TOP Ö 10: Bildungsmonitoring; Vorstellung des Projektes

Beschluss: einstimmig angenommen

An der Beratung nehmen teil:

Dominik Redemann, Sozial- und Jugendhilfeplaner

Stefanie Geisler, Leiterin Abteilung S – Soziales und Bildung

 

Herr Wieser ruft den Tagesordnungspunkt auf und erteilt Herrn Redemann das Wort.

 

Herr Redemann stellt das Projekt Bildungsmonitoring anhand einer Präsentation (Anlage 6 zum Protokoll) vor.

 

Er äußert sich zu den Fragen aus dem Gremium insofern, dass der Bereich „frühkindliche Bildung“ ein großes Thema in den Gemeinden sei und deshalb als erstes umgesetzt werden solle.

 

Frau Geisler ergänzt, dass Vernetzungen z.B. zum Umweltschutz über den Strategiekreis erfolgen sollen. Handlungsempfehlungen werden erst im nächsten Schritt erarbeitet.

 

Herr Wieser lässt im Einverständnis mit dem Gremium das Thema „Frühkindliche Bildung“ im Beschlussvorschlag unter Nr. 2 ergänzen.


Der SFB-Ausschuss fasst folgenden Beschluss:

 

1.   Die Verwaltung wird beauftragt, ein Bildungsmonitoring – ein datenbasierter, fortlaufender Beobachtungs- und Analyseprozess des gesamten Bildungswesens bzw. einzelner Teilbereiche – einzuführen.

 

2.   Die Verwaltung wird beauftragt, einen ersten Bildungsbericht für den Landkreis Ebersberg zum Thema „Frühkindliche Bildung“ unter Begleitung und Mitwirkung von Fachleuten in einer operativen Steuerungsgruppe zu erarbeiten. In diesem Bericht werden keine Handlungsempfehlungen ausgesprochen. Dieser Bericht wird dem SFB-Ausschuss und dem Kreistag im Sommer/Herbst 2017 vorgelegt.