TOP Ö 10: Berufsorientierung Kirchseeon (BOK) - Erfahrungsbericht

Beschluss: einstimmig angenommen

Vorberatung        

SFB-Ausschuss am 18.03.2016, TOP 9 ö

An der Beratung nehmen teil:

Brigitte Korber, Fachabteilung S – Bildung und Soziales

Manfred Krumpholz, Berufsbildungswerk Kirchseeon

Laspe, Schulleiter Dr.-Wintrich-Realschule Ebersberg

 

 

Frau Korber stellt den Sachverhalt anhand der Sitzungsvorlage vor.

 

Herr Krumpholz bedankt sich für den Zuschuss des Landkreises, so dass alle Schüler in entsprechender Qualität an diesem Projekt teilnehmen könnten.

 

Herr Laspe ergänzt auf Nachfrage, dass die Schüler an der Realschule Ebersberg berufstechnisch eine andere Schiene anstreben würden. Die Realschule nehme daher an diesem Projekt nicht mehr teil.

 

KR Johann Schwaiger berichtet, dass sich der Elternbeirat der Realschule Ebersberg gegen dieses Projekt ausgesprochen habe. Die Eltern der Realschüler hätten andere Vorstellungen für das zukünftige Berufsleben ihrer Kinder.

 

KR Franz Greithanner fügt hinzu, dass die Schüler allerdings sehr begeistert von dem Projekt gewesen seien.

 

Der Landrat stellt fest, dass es keine weiteren Wortmeldungen gibt und lässt über den Beschlussvorschlag abstimmen.


Der SFB–Ausschuss fasst folgenden Beschluss:

 

1.   Der Landkreis übernimmt als Sachaufwandsträger der beiden Sonderpädagogischen Förderzentren auch für das Schuljahr 2016/2017 das zu erwartende Defizit der teilnehmenden Schüler im Projekt BOK seiner Schulen in Höhe von ca. 10.000 €.

 

2.   Diese Kostenzusage steht weiterhin unter dem Vorbehalt, dass die Gemeinden als Sachaufwandsträger für die Mittelschulen das entstehende Defizit übernehmen.

 

3.   Der SFB-Ausschuss erhält nach Ablauf des Schuljahres 2016/2017 erneut einen Erfahrungsbericht und berät im Herbst 2017 über die Fortführung des Projektes bzw. des Zuschusses.