TOP Ö 6.2: Informationen zum Zweihäuserkonzept des Landratsamtes

Der Landrat teilt zu diesem Thema Folgendes mit:

Nach der jetzigen Planung sollen die Bereiche Abt. 1, Bürgerbüro mit Kfz-Zulassungs- und Führerscheinstelle, Abt. 4, Büro Landrat, sowie angedacht ggf. die Energieagentur in das Sparkassengebäude umziehen. Allerdings sei die Umsetzung noch nicht „in Stein gemeißelt“.

Die Abteilungen 3 (ohne Kfz-Zulassungs- und Führerscheinstelle), 5 und 6 bleiben im Gebäude Eichthalstraße.

Die Räumlichkeiten im Sparkassengebäude sind zum Teil etwas größer, so dass diese teilweise in kleinere Büros umgewandelt werden sollen. So wären die Büros um evtl. 3 m² pro Kopf größer als die im Gebäude Eichthalstraße.

Die im Landratsamt derzeit bestehenden Engpässe sollen gelöst werden.

Die Kreisbrandinspektion hat angeregt, vom derzeitigen Standort an der Schafweide, in eine der beiden Liegenschaften umziehen zu wollen, um somit näher am Sachgebiet 33 zu sein.

Der Landrat befürwortet einen Umzug der Kreisbrandinspektion in die Eichthalstraße.

Auf Nachfrage erklärt der Landrat, dass der Holzpavillon an der Realschule Ebersberg -nach Umzug der jetzt dort angesiedelten Sachgebiete- voraussichtlich schulisch (von der Schulleitung) für die Zeit der Sanierung des Verwaltungstraktes der Realschule genutzt werde.