TOP Ö 4: Ersatz der provisorischen Containerklassenzimmer am Gymnasium Vaterstetten und Ausbau auf 1.500 Schüler

Beschluss: einstimmig angenommen

Der Landrat erläutert den Sachverhalt anhand einer Präsentation (Protokollanlage 2).

Er rechne für die Ausbauvariante mit 1500 Schülern mit 4 Mio. € an staatlichen Zuschüssen und 10 Mio. €, die der Landkreis aufbringen müsse. Die Erweiterung werde auch zur Beratung in den LSV-Ausschuss gehen, bevor im Kreis- und Strategieausschuss und Kreistag darüber entschieden werde.

Der Landrat stellt den Beschlussvorschlag zur Abstimmung.


Der SFB-Ausschuss fasst folgenden Beschluss:

Dem Kreis- und Strategieausschuss wird folgender Beschluss vorgeschlagen:

Dem Kreistag wird folgender Beschluss vorgeschlagen:

1.    Das Humboldt-Gymnasium Vaterstetten soll auf 1.500 Schüler ausgebaut und die Containerklassenzimmer ersetzt werden.

2.    Die Maßnahme wird für 2018 von der Warteliste genommen

3.    Die Verwaltung wird beauftragt, bis zur Haushaltsplanung 2018 die Kosten für diese Maßnahme näher zu berechnen und dem LSV-Ausschuss zur Beratung vorzulegen. Die weiteren Planungs- und Prüfungsschritte (u.a. staatliche Zuschüsse) sollen vorbereitet und den zuständigen Gremien jeweils zur weiteren Beschlussfassung vorgelegt werden.