TOP Ö 1: Feststellung der Beschlussfähigkeit und Einwände zur Niederschrift der vorausgehenden Sitzung

Der gewählte Stellvertreter des Landrats Walter Brilmayer begrüßt die Anwesenden und entschuldigt den Landrat, der einen wichtigen dienstlichen Termin in München wahrnehmen muss.

Als Vorsitzender stellt er die Beschlussfähigkeit des Gremiums fest, verliest die Namen der entschuldigten Mitglieder und eröffnet die Sitzung.

Auf Nachfrage zu Einwänden gegen die Niederschrift der 11. Sitzung des Jugendhilfeausschusses vom 12.10.2017 erklärt Herr Winfried Rohrbach, dass er auf dem Deckblatt, trotz Anwesenheit, nicht genannt wurde. Der Vorsitzende erklärt, dass das Original entsprechend berichtigt werde. Weitere Einwände gibt es nicht, somit gilt die Niederschrift (unter Einbeziehung der Änderung) als genehmigt.