TOP Ö 5: Haushalt 2020; Stellenplan 2020

Beschluss: einstimmig angenommen

Abstimmung: Ja: 13, Nein: 0

Sachvortragende(r):

Margritta Schwanke-Berner, Leiterin SG 11, Personalservice

Der Landrat führt kurz in den Sachverhalt ein und verweist auf die Überstundensituation der Mitarbeiter, die im Auge behalten und in der nächsten Sitzung beraten werden.

Frau Schwanke-Berner erläutert den Stellenplan anhand einer Präsentation (Anlage 3 zum Protokoll).

Während und nach der Präsentation werden die Fragen aus dem Gremium beantwortet.

Der Landrat stellt den Beschlussvorschlag zur Abstimmung.


Der Kreis- und Strategieausschuss fasst folgenden Beschluss:

1.   Die beantragten 15 neuen Stellen:

Stellen

Gesetzliche Grundlage

Refinan-zierung

Haushalt 2020

Stelle R.5 Informationssicherheitsbeauftragte/r

Art. 8 BayEGoVG

15.000 € Projektkosten

26.100 €

Stelle WR 3 Sachbearbeitung FörLa, AGFK und Tourismus

 

 

 

Stelle 12.13 Personalsachbearbeitung

 

 

30.200 €

Stelle 2.3 Zentrale Vergabestelle

 

 

54.450 €

Stelle JC.21 Jobcenter (1 Stelle, aufgeteilt in Teamleiter, Unterhaltssachbearbeitung und Außendienstmitarbeiter)

 

36.970 €

43.600 €

Stelle 31.15 Einbürgerungssachbearbeitung

 

 

32.110 €

Stelle 32.19 Führerscheinsachbearbeitung

§ 24 a FeV

 

41.150 €

Stelle 41.8 Denkmalschutz/EOF-Sachbearbeitung

 

 

44.950 €

Stelle 6.84 Jugendhilfe im Strafverfahren

EU-Richtlinie 2016/800

 

50.330 €

Stelle 6.85 Sachbearbeitung zur Unterstützung der Leitung des Jugendamtes/ IT-Anwendungsbetreuung

 

 

57.300 €

Stelle 6.86 Pflegestützpunkte

 

27.940 €

33.530 €

Stelle 1.3 Zensus

Europäische Union

100 %

15.650 €

Stelle 6.47 Sachbearbeitung Unterhaltsvorschussgesetzt

UVG

 

 

Stelle 53.3 Suchtprävention

 

 

 

Stelle 12.15 Bürgerservice (Landkreispass)

 

 

47.950 €

Summe

 

80.560

477.320 €

werden genehmigt.

2.  Es werden 3 Asylstellen eingezogen.

3.  Im Haushalt 2020 werden zusätzlich Mittel in Höhe von 396.760 bereitgestellt.

4.  Der haushaltsrechtliche Stellenplan 2020 des Landkreises wird auf Grundlage des vorgelegten Entwurfes verabschiedet. Die Beschlussfassung darüber erfolgt zusammen mit dem Kreishaushalt 2020.