TOP Ö 6: Wohnraumförderung für Auszubildende in Pflegeberufen ab dem Jahr 2021; Entscheidung über die Form der Förderung

Beschluss: einstimmig angenommen

Abstimmung: Ja: 13, Nein: 0

Vorberatung        

SFB-Ausschuss am 18.10.2016, TOP 7ö

SFB-Ausschuss am 29.03.2017, TOP 6ö

SFB-Ausschuss am 04.10.2017, TOP 12ö

SFB-Ausschuss am 01.10.2019, TOP 17ö

Sachvortragende(r):

Christian Salberg, Abteilungsleiter 6, Jugend, Familie und Demografie

 

Landrat Robert Niedergesäß leitet den TOP 6 mit einem Überblick zum Verlauf der Projektumsetzung ein.

Sachvortrag Christian Salberg (Anlage 5 zum Protokoll).

KRin Melanie Kirchlechner fragt, wie die Informationen an die Bedürftigen kämen, auf wie viele Personen sich die Fördersumme verteile und welche Möglichkeiten es zur Deckelung von Mieten gebe.

Christian Salberg erläutert, dass es nicht um Mietendeckelung gehe, sondern um einen Zuschuss während der Ausbildungszeit. Weiter gehe es vielmehr um einen Anreiz, im Landkreis eine Ausbildung zu beginnen. Christian Salberg antwortet weiter, dass der Landkreis etwa 30 Ausbildungsverhältnisse unterstützen könne.

Jochen Specht ergänzt, das die Vernetzung über die Ausbildungsbetriebe stattfinde.

KRin Renate Will dankt für die Umsetzung und sagt, dass sie das Projekt toll finde.

KR Rolf Jorga schließt sich der Begeisterung von KRin Renate Will an und erklärt, dass sich für ihn nach vielen runden Tischen und mit einem breiten Konsens ein Kreis schließe.

KRin Bianka Poschenrieder spricht ihren Dank aus.

KR Dr. Winfried Seidelmann schließt sich dem Dank sowie dem Lob an und stellt noch einmal heraus, welch wichtigen Beitrag das Projekt für das Berufsbild Pflege habe.

 


Der SFB-Ausschuss fasst folgenden Beschluss:

Der SFB-Ausschuss beauftragt die Verwaltung, eine Richtlinie zur Wohnraumförderung für Auszubildende in der Pflege auszuarbeiten und diese den Mitgliedern des SFB-Ausschusses im Rahmen der Sitzung am 25.06.2020 zur Entscheidung vorzulegen.