TOP Ö 8: Abfallwirtschaft; neue Ausschreibung der Leistung Erfassung, Transport und Vermarktung von Altpapier (ohne die Gemeinde Vaterstetten)

Vorberatung        

ULV-Ausschuss am 30.09.2015, TOP nö 16

Sachvortragende(r):

Johannes Dirscherl, SG-Leiter 16, Abfallwirtschaft und Kreisstraßen

Johannes Dirscherl erläutert den Sachverhalt der versandten Sitzungsvorlage. Nachdem der derzeitige Vertragspartner Firma Veolia zum Ende letzten Jahres gekündigt habe, weil die Papierpreise massiv verfallen, müsse die Leistung Erfassung, Transport und Vermarktung von Altpapier mit Leistungsbeginn zum 01.01.2021 neu ausgeschrieben werden.

Er informiert, dass voraussichtlich die Einnahmen beim Papier deutlich geringer ausfallen bzw. sich die Kosten und die Erlöse zunehmend annähern werden. Evtl. müssen Abfallgebühren massiv nach oben gehen. Die Restmüllentsorgung würde sich noch um zwei Jahre verlängern, wenn dem Vertragspartner nicht vorher gekündigt werde, z.Zt. zahle der Landkreis 105 €/pro Tonne.

Johannes Dirscherl beantwortet eine Verständnisfrage zur Kündigungsfrist.

KRin Ilke Ackstaller erkundigt sich, weshalb bei Altpapier die Auswirkung auf den Klimaschutz in der Sitzungsvorlage mit ‚ja, negativ‘ angekreuzt wurde. Johannes Dirscherl erklärt, dass im Altpapier immer mehr Kartonagen entsorgt würden und aufgrund deren Volumen ‚Luft‘ transportiert werde.


Der ULV-Ausschuss nimmt den Bericht zur Kenntnis.