TOP Ö 6: Masterplan Schulen; Sachstand und Aktualisierung der Kostenplanung

Beschluss: Kenntnis genommen

Vorberatung        

Kreistag am 23.10.2017 (Masterplan)

Kreis- und Strategieausschuss am 4.12.2017, TOP 6Ö

Kreistag am 18.12.2017 (Gründungsbeschluss für das Gym. Poing)

SFB-Ausschuss am 2.10.2018, TOP 8Ö

Kreis- und Strategieausschuss am 8.10.2018, TOP 9ö

SFB-Ausschuss am 20.05.20 TOP 4

Sachvortragende(r):

Georg Preuss, Mitarbeiter SG 13, Kreishochbau und Liegenschaften

Der Landrat führt in den Sachverhalt ein und erklärt, dass die Corona-Pandemie auch den Landkreishaushalt verändern werde. Daher werden die Gremien zu gegebener Zeit darüber beraten müssen, ob der Masterplan Schulen in der ursprünglichen Zeitabfolge/Zeitschiene umgesetzt werden könne.

Er übergibt das Wort an Georg Preuss, der anhand einer Präsentation (Anlage 4 zum Protokoll) folgende Punkte erläutert:

  • Kostenaktualisierung Masterplan Schulen; Grundsätzliche Aussage zu den Kostenänderungen bzw. –steigerungen. Er erklärt zusätzlich, dass derzeit von einer jährlichen Preissteigerung von ca. 20 % bei den Baukosten ausgegangen werden müsse.
  • Kostenaktualisierung Masterplan Schulen; Max-Mannheimer-Gymnasium Grafing
  • Kostenaktualisierung Masterplan Schulen; Humboldt-Gymnasium Vaterstetten. Georg Preuss macht hier darauf aufmerksam, dass in der Sitzungsvorlage noch eine andere Zahl stehe, da erst seit 14.10. eine Kostenzusage vorliege.
  • Kostenaktualisierung Masterplan Schulen; Dr.-Wintrich-Realschule Ebersberg
  • Kostenaktualisierung Masterplan Schulen; Johann-Comenius-Schule SFZ Grafing
  • Kostenaktualisierung Masterplan Schulen; Seerosen-Schule SFZ Poing
  • Kostenaktualisierung Masterplan Schulen; Neubau Berufsschulzentrum Ebersberg- in Grafing-Bahnhof
  • Kostenaktualisierung Masterplan Schulen; Berufsschulzentrum Ebersberg
  • Kostenaktualisierung Masterplan Schulen; Gymnasium Poing
  • Kostenaktualisierung Masterplan Schulen; BSZ Ebersberg, Gymnasium Poing
  • Kostenaktualisierung Masterplan Schulen; Gesamtübersicht der derzeit von der Warteliste genommenen Maßnahmen
  • Kostenaktualisierung Masterplan Schulen; Gymnasium Kirchseeon. Bei dieser Folie führt der Landrat zusätzlich aus, dass das Gymnasium Kirchseeon im Jahr 2008 als G8-Gymnasium fertiggestellt wurde. Da das Gymnasium Kirchseeon jetzt wieder als G9 im Aufbau sei, werde im Jahr 2024 der 9. Jahrgang dazu kommen - daher sei der Raumbedarf gegeben. In Abstimmung mit dem Gymnasium und der Regierung von Oberbayern, als Förderbehörde, werde derzeit versucht, die Fördermöglichkeiten und Wünsche einvernehmlich in Einklang zu bringen, um diese dann voraussichtlich im I. Quartal 2021 dem LSV- und SFB-Ausschuss vorzustellen. Momentan hätte die Verwaltung noch keine belastbare Grundlage, um die Zahlen anzupassen.

Georg Preuss beantwortet Fragen zu Kosten- und Flächenentwicklung.

KR Josef Zistl stellt die Frage, wer das alles bezahlen solle und erklärt, dass die Summen horrend seien. Er meine, dass den überwiegenden Teil die Gemeinden über die Kreisumlage zahlen müssten. Er wisse, dass Schulen zwar wichtig seien, aber es müsse auch für die Kommunen finanzierbar sein. Er persönlich würde die Berufsschule mit 107 Mio. € um einige Jahre verschieben.

Der Landrat verweist auf sein eingangs gehaltenes Statement.


Der LSV-Ausschuss nimmt den Sachstand und die Aktualisierung der Kostenplanung zum Masterplan Schulen zur Kenntnis.