TOP Ö 3: Bericht über die Mitgliedschaften und freiwilligen Vereinbarungen 2021

Vorberatung        

Kreis- und Strategieausschuss am 29.06.2020, TOP 4

Sachvortragende(r):

Brigitte Keller, Abteilungsleiterin 1, Zentrales und Bildung

Brigitte Keller verweist auf den Bericht über die Mitgliedschaften und freiwilligen Vereinbarungen des Landkreises 2021, der im Ratsinformationssystem zur Verfügung stehe und auf Wunsch in Papierform zugeschickt werde.

KR Manfred Schmidt merkt an, dass sich die Arbeitsgruppe ‚Freiwillige Leistungen‘ mit Aufwand und Wirkung mancher Förderungen befassen solle, um auch einen unnötigen Bürokratismus zu vermeiden und manche auch zu hinterfragen. Er werde dann einzelne Fragen im Arbeitskreis vortragen.

KR Albert Hingerl erkundigt sich, ob nicht aufgrund der Pandemie-Situation für die Jahre 2021 und 2022 auch mit einem Anstieg der Zahlen gerechnet werden müsse. Er meine, dass eine gewisse Unsicherheit bestehe, weil die Zahlen anhand von 2019 geplant wurden. 

Brigitte Keller antwortet, dass sich dies vermutlich auf die Zuwendungen beziehe. Sie wisse nicht, ob der Freistaat die Vereinspauschalen wie im Jahr 2020 wieder verdoppeln werde, daher wurden sie im Haushaltsansatz nicht berücksichtigt. Es könnte sein, dass der Wert nachgebessert werden müsste.