TOP Ö 6: Berichterstattung und Überprüfung der Notwendigkeit zu den Arbeitsgruppen- /kreisen und Initiativen des Landratsamtes Ebersberg, Antrag der SPD-Fraktion vom 13.5.2015

An der Beratung nimmt teil:

Brigitte Keller, Leiterin Abteilung F – Finanzen, Wirtschaft, Büro Landrat

 

 

Der Landrat übergibt das Wort an Frau Keller.

 

Frau Keller erläutert den Sachverhalt anhand einer Präsentation (Anlage 5 zum Protokoll) und bittet, nur die ausgeteilte Tischvorlage zur Besetzung der einzelnen Gremien zu verwenden.

 

Insgesamt wird die Überprüfung der Notwendigkeit bzw. Effektivität der vielen Arbeitsgruppen/-kreise vom Gremium sehr begrüßt.

 

Ferner wird Folgendes angesprochen:

  • Alle Arbeitskreise sollten sich mit der Frage der Effizienz befassen.
  • Die Auflistung sollte jährlich geprüft und aktualisiert werden.
  • Eine generelle zeitliche Befristung der Arbeitsgruppen sollte geprüft werden.
  • Die Arbeitskreise sollten im Sitzungskalender aufgenommen werden.
  • Zum Teil keine Stellvertreter benannt, jeweils zwei Stellvertreter wäre sinnvoll.
  • Die Besetzung der einzelnen Arbeitskreise müsse noch einmal aktuell überarbeitet werden.

 

Die Anmerkungen und Anregungen aus dem Gremium werden in der nächsten AG Politik und Verwaltung am 23.07.2015 behandelt.

 


Der Kreis- und Strategieausschuss fasst folgenden Beschluss:

1.    Die von der Verwaltung erstellte Auflistung der Arbeitskreise und Gremien wird zur weiteren Bearbeitung an die Arbeitsgruppe Politik und Verwaltung verwiesen.

2.    Der Antrag der SPD-Fraktion (Vorlage der Liste) ist damit erledigt. Eine abschließende Behandlung erfolgt nach den Beratungen der AG Politik und Verwaltung im Kreis und Strategieausschuss.